Diskussion:Farbsymbolik in Wolframs Parzival

Aus MediaeWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wie positiv wird Feirefiz insgesamt gezeichnet? Sein Heidentum ist ja immerhin ein Problem, hindert ihn am Zugang zum Gral - was er denn auch schnell ablegt. Erzählt Wolfram damit eine 'dunkle' Seite des Halbbruders? Viele Grüße, --BG (Diskussion) 09:20, 1. Jun. 2015 (CEST)

Hallo, Du hast geschrieben, dass Belacâne die Haut Feirefiz' an den hellen Stellen küsst, weil sie um die positive Konnotation der weißen Haut weiß. Ich würde behaupten, dass es hierbei eher darum geht, dass die weißen Hautflecken eine Erinnerung an Gahmuret sind, der ja weiß ist. Belacâne selbst verknüpft dunkle Hautfarbe oder zumindest die Differenz als negativ, wenn sie vor ihrer ersten richtigen Begegnung mit Gahmuret davon spricht, ob er sie abstoßend finden könnte (22, 8f.). Viele Grüße --Lucia Wunsch (Diskussion) 17:39, 2. Jun. 2015 (CEST)

Hallo! Interessanter Artikel! Bei 'lieht' und 'dunkel' könnte man noch auf Herzeloydes Lehre eingehen, nach der Parzival glänzende Ritter vermeintlich als göttlich identifiziert. Inwiefern ist Farbsymbolik eine Art Code, die gelernt werden muss? Belacâne

Habe bei der Blutstropfenszene meinen Artikel Zeichenlesen in der Blutstropfenszene verlinkt :) --Lena (Diskussion) 13:10, 15. Jul. 2015 (CEST)