Diskussion:Zusammenspiel von äußerer und innerer Schönheit

Aus MediaeWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Literaturtip: Ein älterer, aber weiterhin grundlegender Aufsatz zu Cundries Hässlichkeit stammt von Ingrid Kasten. Schöne Körper als Ausweis höfischer Identität behandelt ausführlich die Habilitation von Armin Schulz. Viele Grüße --BG (Diskussion) 11:13, 11. Mai 2015 (CEST)

Wichtig wäre vielleicht auch Cudrîes Gelehrtheit in die Überlegung mit einzubeziehen: Sie wird zwar als (einzige) als hässlich dargestellt, jedoch auch als (einzige), die viele fremde Sprachen (Latein, Arabisch, Französisch) sprechen kann und auch in den Wissenschaften ihrer Zeit (Geometrie, Dialektik, Astronomie) hochgebildet ist. Vielleicht kann das auch in Zusammenhang mit den einleitenden Worten Wolframs in Zusammenhang gebracht werden: Er geht nämlich auf den innere und äußere Schönheit, auch im Bezug auf Frauen ein. Auch Bealcâne und vor allem Feirefitz wären hier interessant zu betrachten, auch inwiefern die Farbe (schwarz/weiß) sich mit Schönheit als deckungsgleich erweist. Viele Grüße --AnMar (Diskussion) 16:35, 26. Mai 2015 (CEST)