Diskussion:Figurencharakteristik (Reinhart Fuchs)

Aus MediaeWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die ersten Schritte sind gemacht - mein erster Tip: Bitte formatieren Sie die Verse / Übersetzung nach dem übersichtlichen Vorbild, die unter "Seminar" zusammengestellt sind! Herzliche Grüße --BG (Diskussion) 12:37, 25. Mai 2020 (CEST)

Meiner Meinung nach bietet sich für diesen Artikel der Forschungstext von Mecklenburg sehr gut an, da hier unter anderem intensiv auf das Verhältnis der Wölfe zu Reinhart eingegangen wird. Infolge dessen könnte in den vorliegenden Artikel unter Punkt 3 auch die Beziehung zwischen den Wölfen und Reinhart eingearbeitet werden, da Reinhart im Laufe des Tierepos vor allem gegenüber der Wolfsfamilie immer stärker zum Täter wird. Allgemein lässt sich noch festhalten, dass am Ende deines Artikels, die Quellen, welche im Artikel verwendet werden, aufgeführt werden sollten.

Du hast viele unterschiedliche Textstellen ausgesucht, die die Grundlage deiner Analyse bieten, was auf einen aufmerksamen Leseprozess schließen lässt. Mir ist bei deiner Übersetzung ein kleiner Fehler aufgefallen; bei der Stelle mit der Meise müsste "keine" im Nhd. stehen. Außerdem möchte ich dir nahelegen, das Präsens als Zeitform zu verwenden, wenn du über die Handlung des Tierepos schreibst. Auf der inhaltlichen Ebene könntest du beispielsweise noch ausführen, was genau mit der "Naivität" der anderen Tiere gemeint ist, nach welchen Werten diese handeln und welche Motivationen sie haben. Wenn du schreibst, dass Reinhart die anderen Tiere "seelisch und körperlich" verletzt, könntest du darüber hinaus auf Textbeispiele verweisen. Außerdem verwendest du die Formulierung "gerechte Verhandlung" - was genau damit gemeint ist, könnte auch eine interessante und fruchtbare Reflexion für diesen Artikel anstoßen: Wie wäre 'Gerechtigkeit' an dieser Stelle definiert? Welche Handlungen der Tiere während der Verhandlung hast du im Blick, wenn du an die 'Ungerechtigkeit' gegenüber Reinhart denkst? usw. Ich fände spannend, wenn du die Charakterisierung Reinharts immer mit der Sympathielenkung der Erzählinstanz zusammendenkst und dabei historische, kulturelle und politische Kontexte mitberücksichtigst.

Insgesamt liegt schon ein gutes Grundgerüst des Artikels vor. Jedoch sollten vor allem noch die Abschnitte mit der Interpretation ausgebaut werden. Hierfür eignet sich beispielsweise gut der Text von Gert Hübner, welcher die Schlauheit des Fuchses thematisiert. Das amoralisch schlaue Handeln ist eine zentrale Charaktereigenschaft des Fuchses, die er bewusst einsetzt, um seine Handlungsziele zu erreichen. Darüber hinaus könnte man, daran anknüpfend, untersuchen ob und inwiefern der Fuchs trotzdem eine sympathische Wirkung auf den Leser hat und weshalb. Zudem könnte ein Abschnitt zum Thema Gerechtigkeit eingebracht werden. Wie steht der Fuchs dazu? Was tut er aus Rache und welchen Schaden fügt er anderen Tieren vielleicht mutwillig zu? Wie kann ein solches Verbrechen der Vergewaltigung gerechtfertigt werden? Empfindet Reinhart keinerlei Reue oder Schuld?