Parzival

Aus MediaeWiki
Version vom 13. Juli 2015, 13:39 Uhr von Philipp brâmber (Diskussion | Beiträge) (Literaturverzeichnis vervollständigt)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Hinweis: Dieser Artikel entsteht derzeit im Rahmen des Haupt- und Oberseminars zu Wolframs Parzival (Sommersemester 2015) und wird konstant überarbeitet. Einzelne Unterkapitel werden kontinuierlich mit Inhalt gefüllt.


Parzival ist ein mittelhochdeutscher Roman in Versform von Wolfram von Eschenbach und stellt dessen Hauptwerk dar. Es wird angenommen, dass Wolfram den Parzival zu Beginn des 13. Jahrhunderts geschrieben hat. Das Werk ist in 25000 paarweise gereimten Versen verfasst und wird nach Lachmann in Dreissigern (Paket von 30 Zeilen) nummeriert, wobei jede Zeile einzeln zugewiesen werden kann. Das Werk ist in 16 Bücher unterteilt. [Viehhauser 2009]:vlg. 1f.
Der Artikel ausführliche Inhaltsangabe von MediaeWiki bietet einen breiten Überblick über das Werk.


Literaturverzeichnis

Textausgabe

Wolfram von Eschenbach: Parzival. Studienausgabe. Mittelhochdeutscher Text nach der sechsten Ausgabe von Karl Lachmann. Übersetzung von Peter Knecht. Mit einer Einführung zum Text der Lachmannschen Ausgabe und in Probleme der 'Parzival'-Interpretation von Bernd Schirok, 2. Aufl., Berlin/New York, 2003.

Sekundärliteratur

[Viehhauser 2009] ^ Viehhauser, Gabriel: Die 'Parzival'-Überlieferung am Ausgang des Manuskriptzeitalters: Handschriften der Lauberwerkstatt und der Straßburger Druck. Berlin 2009.

Fakten zu „ParzivalRDF-Feed