MediaeWiki - Das Wiki für Inhalte der Mediävistik: Unterschied zwischen den Versionen

Aus MediaeWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 22: Zeile 22:
 
<br />
 
<br />
  
'''MediaeWiki.de''' ist eine Lehr-Lern-Plattform, die zentrale Inhalte der Mediävistik bündelt - historisches, kulturelles und literaturwissenschaftliches Wissen zum Mittelalter. MediaeWiki stellt Studierenden eine Plattform bereit, um Kenntnisse und Ergebnisse des Studiums zur Verfügung zu stellen - egal,  ob zum  gezielten Nachschlagen, zur Anregung für Hausarbeiten, Prüfungen oder einfach zum Stöbern. Gegenüber gedruckten Lexika bietet das Hypertext-System Wiki viele Vorteile: Informationen lassen sich einfach aktualisieren, Beiträge könnnen kooperativ erstellt werden und dynamisch wachsen, unterschiedliche Medien (Texte, Bilder, Videos etc.) lassen sich bequem hinzufügen. Gegenüber kollaborativen Online-Enzyklopädien wie Wikipedia.de bietet MediaeWiki den Vorteil, Artikelinformationen über wissenschaftliche Gütekriterien zu sichern (automatische Feedbackleisten).
+
'''MediaeWiki.de''' ist eine Lehr-Lern-Plattform, die Informationen, Diskussionen und andere Inhalte der Mediävistik bündelt - historisches, kulturelles und literaturwissenschaftliches Wissen zum Mittelalter. MediaeWiki stellt Studierenden eine Plattform bereit, um Ergebnisse und Impulse des Studiums zur Verfügung zu stellen - ob zum  gezielten Nachschlagen, zur Anregung für Hausarbeiten, Prüfungen oder einfach zum Stöbern. Gegenüber gedruckten Lexika bietet das Hypertext-System Wiki viele Vorteile: Informationen lassen sich einfach aktualisieren, Beiträge könnnen kooperativ erstellt werden und dynamisch wachsen, unterschiedliche Medien (Texte, Bilder, Videos etc.) lassen sich zwanglos einbinden. Gegenüber kollaborativen Online-Enzyklopädien wie Wikipedia.de bietet MediaeWiki den Vorteil von Fachexpertise: Artikel werden in Begleitung durch Fachwissenschaftler erstellt und über wissenschaftliche Gütekriterien gesichert (automatische Feedbackleisten).
Auch Lehrende und Forschende der Mediävistik sind eingeladen, das Wiki zu nutzen - sei es, um selbst  als  Beiträger Artikel zu bearbeiten, sei es, um z.B. besonders beliebte oder kontroverse Artikel zum Gegenstand für interessennahe Lehrveranstaltungen zu nehmen. Auch für die kooperative Erstellung von Materialien (gemeinsam erstellte Bibliographien, Ergebnissicherungen etc.) steht MediaeWiki zur Verfügung. [[MediaeWiki:Über|mehr...]]  
+
Auch Lehrende und Forschende der Mediävistik sind eingeladen, das Wiki zu nutzen - um selbst  als  Beiträger Artikel zu bearbeiten oder um z.B. besonders beliebte, kontroverse oder auch unfertige Artikel als Impuls für Lehrveranstaltungen zu nutzen. MediaeWiki steht zur Verfügung, um Informationsangebote kooperativ zu erstellen und weiterzuentwickeln (gemeinsam erstellte Bibliographien, Inhaltsangaben etc.). [[MediaeWiki:Über|mehr...]]  
  
  

Aktuelle Version vom 3. April 2020, 16:01 Uhr

Willkommen auf MediaeWiki,
dem Wiki für mediävistische Inhalte
Derzeit existieren 454 Artikel.

Neueste Artikel




MediaeWiki.de ist eine Lehr-Lern-Plattform, die Informationen, Diskussionen und andere Inhalte der Mediävistik bündelt - historisches, kulturelles und literaturwissenschaftliches Wissen zum Mittelalter. MediaeWiki stellt Studierenden eine Plattform bereit, um Ergebnisse und Impulse des Studiums zur Verfügung zu stellen - ob zum gezielten Nachschlagen, zur Anregung für Hausarbeiten, Prüfungen oder einfach zum Stöbern. Gegenüber gedruckten Lexika bietet das Hypertext-System Wiki viele Vorteile: Informationen lassen sich einfach aktualisieren, Beiträge könnnen kooperativ erstellt werden und dynamisch wachsen, unterschiedliche Medien (Texte, Bilder, Videos etc.) lassen sich zwanglos einbinden. Gegenüber kollaborativen Online-Enzyklopädien wie Wikipedia.de bietet MediaeWiki den Vorteil von Fachexpertise: Artikel werden in Begleitung durch Fachwissenschaftler erstellt und über wissenschaftliche Gütekriterien gesichert (automatische Feedbackleisten). Auch Lehrende und Forschende der Mediävistik sind eingeladen, das Wiki zu nutzen - um selbst als Beiträger Artikel zu bearbeiten oder um z.B. besonders beliebte, kontroverse oder auch unfertige Artikel als Impuls für Lehrveranstaltungen zu nutzen. MediaeWiki steht zur Verfügung, um Informationsangebote kooperativ zu erstellen und weiterzuentwickeln (gemeinsam erstellte Bibliographien, Inhaltsangaben etc.). mehr...


Schnellstart

Über die folgenden Links können Sie bestehende Seiten von MediaeWiki suchen. Mit einer Eingabe im freien Suchfeld rechts oben können Sie außerdem sämtliche Seiten von MediaeWiki durchsuchen. Wenn Sie einen neuen Artikel anlegen möchten, geben Sie dazu einfach den gewünschten Artikelnamen im freien Suchfeld ein; nach der Bestätigung erhalten Sie dann die Möglichkeit, den Artikel automatisch anlegen zu lassen.

Wichtig: Um Seiten bearbeiten zu können, müssen Sie sich zuvor anmelden / ein Benutzerkonto anlegen (siehe oben rechts). Machen Sie sich hierfür bitte mit den Nutzungsbedingungen vertraut.

Aktuelles Hilfe Suche mithilfe semantischer Attribute
Artikelübersicht Benutzerübersicht Verwendete Kategorien


Über MediaeWiki: Radio-Interview auf echo-fm 88,4

Am 26.01.2011 erläuterte Bent Gebert im Interview mit Kira Urschinger vom Freiburger Uni-Radio echo-fm die Online-Lehr-Lern-Plattform MediaeWiki.
Die Sendung "Leistungsnachweis: Wikipedia" gibt es hier zum Nachhören:


Benutzungsstatistik

Aufgerufene Artikel

Meiste Bearbeitungen

  1. MediaeWiki - Das Wiki für Inhalte der Mediävistik‏‎ (409.178 Abfragen)
  2. Das Paradoxon der Gewalt im Parzival‏‎ (394.855 Abfragen)
  3. Geografische Orte im Parzival‏‎ (238.310 Abfragen)
  4. Inhaltsangabe "Parzival" (Wolfram von Eschenbach, Parzival)‏‎ (214.808 Abfragen)
  5. Metanarration in Wolframs Parzival‏‎ (185.641 Abfragen)
  6. Die literarische Funktion der Orient-Episoden im Parzival‏‎ (143.285 Abfragen)
  7. Parzival und Feirefiz‏‎ (128.138 Abfragen)
  8. Adoleszenz in der Ritterwelt‏‎ (107.575 Abfragen)
  9. Nahrung und deren soziale Bedeutung im Parzival‏‎ (106.963 Abfragen)
  10. Inhaltsangabe "Tristan" (Gottfried von Straßburg, Tristan)‏‎ (101.938 Abfragen)
  11. Stoffgeschichte des Tristanromans‏‎ (93.406 Abfragen)
  12. Vergleich der Beziehungen Parzival - Condwiramurs und Gawan - Orgeluse‏‎ (92.764 Abfragen)
  13. Parzivals Glaubensverlauf‏‎ (84.305 Abfragen)
  14. Heldentum im Parzival‏‎ (82.115 Abfragen)
  15. Antikenrezeption im Mittelalter‏‎ (70.064 Abfragen)
  16. Anfortas (Wolfram von Eschenbach, Parzival)‏‎ (69.348 Abfragen)
  17. Tristan - Film‏‎ (66.759 Abfragen)
  18. Metafiktion in Wolframs Parzival‏‎ (66.110 Abfragen)
  19. Minnebegegnungen - Parzival und die Frauen‏‎ (65.265 Abfragen)
  20. Frau Aventiure in Wolframs Parzival‏‎ (65.263 Abfragen)
  21. Eilhart von Oberg - Tristrant und Isalde‏‎ (63.968 Abfragen)
  22. Das Lachen (Ulrich von Liechtenstein, Frauendienst)‏‎ (59.443 Abfragen)
  23. Tristan-Rezeption‏‎ (59.276 Abfragen)
  24. Erziehung fernab jeder Zivilisation‏‎ (59.150 Abfragen)
  25. Der musikalische Held Gottfrieds.‏‎ (52.193 Abfragen)
  26. Das Zauberhündchen Petitcreiu (Gottfried von Straßburg, Tristan)‏‎ (51.446 Abfragen)
  27. Liebestod‏‎ (51.268 Abfragen)
  28. Der ritterliche Kampf im Parzival - ein Vergleich der Artus- und Gralswelt‏‎ (50.558 Abfragen)
  29. Das wilde-Motiv im Parzival‏‎ (49.582 Abfragen)
  30. Ritter als Rastlose in Wolframs Parzival‏‎ (49.092 Abfragen)

Letzte 100 Tage (Top 25)